2) Bewerbung für die Material einbringende Teilnahme erstellen

Für die Teilnahme mit eigenem Material aus Ihrem Forshcungsprojekt müssen Sie sich nach der Anmeldung zum Methodenworkshop bewerben.

Während der Anmeldung auf unserer Conftool-Plattform können Sie angeben, ob Sie sich für die Teilnahme mit Material bewerben möchten. Möchten Sie sich bewerben, müssen Sie

1) bei der Anmeldungt durch die Angabe eines Erst- und Zweitwunsches angeben, welcher Arbeitsgruppe Sie mit Ihrem Projekt im Idealfall zugeordnet werden möchten,

2) verschiedene Angaben zu Ihrem Forschungsprojekt machen (Titel, Fragestellung, Methodik, Datenmaterial und Sample) und

3) ein Exposé zu Ihrem Forschungsvorhaben einreichen.

 

Ihr Exposé für die Bewerbung

Sie reichen über die Conftool-Plattform ein Exposé zu Ihrem Forschungsvorhaben unter Angabe des Projekttitels, Name und Email-Adresse ein (max. 1-2 Seiten). Verzichten Sie dabei auf Literaturhinweise, halten Sie die theoretische Einbindung so gering wie möglich und konzentrieren Sie sich auf die Darstellung Ihres methodologisch-methodischen Vorgehens zur Bearbeitung Ihrer Fragestellung(en).

Das Exposé umfasst außerdem offene Fragen und/ oder Probleme und eigene erste Interpretationsergebnisse oder –tendenzen (insofern schon vorgenommen), die im Rahmen der Arbeitsgruppe im Mittelpunkt stehen sollen.

Ihr Datenmaterial tauschen Sie erst nach Rückmeldung über Ihre Annahme zum Magdeburger Methodenworkshop und Zuordnung mit den Teilnehmer*innen Ihrer Arbeitsgruppe aus (nicht bei der Bewerbung!). Bei der Bewerbung müssen Sie kein Datenmaterial einreichen.

 

Auswahlprozess und Arbeitsgruppenzuordnung

Auf Grundlage Ihres Exposés und Ihrer Wunsch-Angabe zur Arbeitsgruppenzuordnung entscheidet das Programmkomitee über die Annahme Ihrer Bewerbung und darüber, welcher Arbeitsgruppe Ihr Projekt zugeordnet wird. Nach Abschluss der Zuordnung aller Projekte zu einer Arbeitsgruppe erhalten Sie vor den Weihnachtsfeiertagen von uns eine Mitteilung zu Ihrer Arbeitsgruppe. Danach wird Ihr Projekttitel mit Ihrem Namen und Ihrer Emailadresse auf der ZSM-Homepage unter den Arbeitsgruppen veröffentlicht. Mit Ihrer Bewerbung als Material einbringende*r Teilnehmer*in stimmen Sie der Veröffentlichung von Projekttitel, Namen und Email zu.

Das Programmkomitee ist bemüht, Ihren Erst- und Zweit-Arbeitsgruppenwunsch bei der Zuordnung der Arbeitsgruppen bestmöglich zu berücksichtigen. Grundlage der Zuordnung bilden jedoch die Angaben in Ihrem Exposé (Methodologie, Methode, Art des eingereichten Datenmaterials, Passungsverhältnis zu anderen Projekten, usw.).

Wir gehen davon aus, dass Sie im Fall der Ablehnung Ihrer Bewerbung um die Teilnahme als Material einbringende*r Teilnehmer*in ohne eigenes Material an der Arbeitsgruppe Ihrer Wahl teilnehmen. Sofern Sie nicht als Teilnehmer*in ohne eigenes Material am Workshop teilnehmen möchten, können Sie Ihre Teilnahme unter Berücksichtigung der Stornierungsbedingungen stornieren. Wir über überwiesen Ihnen die Teilnahmegebühr abzüglich der Bearbeitungsgebühr nach Ihrer Stornierung zurück.

Nach erfolgreicher Annahme Ihrer Bewerbung senden Sie das zu analysierende Datenmaterial (max. 15 Seiten, anonymisiert mit Zeilennummerierung und Seitenzahlen, Format: Schriftgröße 12, 1,5 Zeilen, rechter Rand 4 cm, als pdf-Datei) sowie Ihr Exposé an die jeweiligen Arbeitsgruppenleiter*innen und treffen ggf. Absprachen, die anstehende Arbeitsschritte in der Arbeitsgruppe während des Methodenworkshops betreffen.

 

<< 1) Teilnahmemöglichkeiten & -gebühren ansehen   3) Zum Methodenworkshop anmelden >>

Letzte Änderung: 28.09.2020 - Ansprechpartner: Webmaster